Neve Shelford Channel

...n lecker Bierchen trinken, relaxen und plaudern. Das kann man hier am besten!

Moderator: kubi

Neve Shelford Channel

Postby Holger » Sat Mar 11, 2017 7:13 am

Ich habe den gerade zum testen. Interessant fand ich die Stromversorgung, Schaltnetzteile gefolgt von einer
LM 317/337 Combo. Die Phantomspeisung wird mit 2 24V DC-DC Konvertern gemacht, soweit ich das richtig interpretiere.
Die IRC/Netzschalter-Combo ist Snap-In und wackelt ein wenig...

Image

Image
Holger
 
Posts: 440
Joined: Tue Jan 08, 2008 8:57 pm
Location: Hamburg

Re: Neve Shelford Channel

Postby [silent:arts] » Sat Mar 11, 2017 11:08 am

Schaltnetzteile gefolgt von "analogen" Spannungsreglern habe ich schon häufiger gesehen.
Macht in meiner bescheidenen Logic auch Sinn.
volker
olafmatt wrote:Strom kann tot machen
[silent:arts]
 
Posts: 3476
Joined: Sat Jun 10, 2006 3:54 pm
Location: BLN

Re: Neve Shelford Channel

Postby Holger » Sat Mar 11, 2017 3:29 pm

Ich finde auch, dass sich die Leute bei Neve Mühe gemacht haben mit dem Strom, das Dingen ist recht ruhig.
Holger
 
Posts: 440
Joined: Tue Jan 08, 2008 8:57 pm
Location: Hamburg

Re: Neve Shelford Channel

Postby olafmatt » Sat Mar 11, 2017 6:03 pm

[silent:arts] wrote:Schaltnetzteile gefolgt von "analogen" Spannungsreglern habe ich schon häufiger gesehen.
Macht in meiner bescheidenen Logic auch Sinn.


Nur das bei den hohen Störfrequenzen, die aus nem Schaltnetzteil rauskommen die LM3x7 nicht mehr viel ausrichten können. Das wichtige ist also vorher ne Filterung (RC Filter, Cap Multiplier oder ähnliches). Die klassischen Spannungsregler sind dann fast überflüssig.

Olaf
Welcome to the Techtalk leper colony! When something falls off, we just replace it with a THAT chip!
olafmatt
 
Posts: 1072
Joined: Sat Oct 07, 2006 4:56 pm
Location: DE & SK

Re: Neve Shelford Channel

Postby chefducuisine » Sun Mar 12, 2017 1:57 pm

Typischerweise wird bei klassischen Neve Sachen lokal per RC Tiefpass (47R / 100uF) die Versorgung je Schaltungsblock gefiltert.
Sollte auch beim Shelford Channel so sein (Die Porticos haben das ebenfalls).

Ich baue gerade einen Pass Xono Clone (Phono MC/MM Bauteilgrab mit symmetrischem Ausgang).
Da hat 'Netzteil' eine völlig andere Bedeutung: Overkill mit 80000 uF (!!!) Siebkapazität... jede Endstufe wäre stolz drauf.
Die neueren Pass - Netzteile benutzen Kapazitätsmultiplizierer um bis zu 1F 'darzustellen'... HiFi Voodoo???
chefducuisine
 
Posts: 191
Joined: Tue Sep 28, 2010 7:56 pm
Location: Ulm, Germany

Re: Neve Shelford Channel

Postby olafmatt » Sun Mar 12, 2017 4:48 pm

Bei Class-A Schaltungen ist nen simpler RC Filter durchaus ne gute Wahl (weil die Stromaufnahme Konstant und damit der Spannungsabfall am R auch konstant ist). Bei Opamp-Schaltungen sollte man lieber einen Kapazitätsmultiplizierer einbauen, da die Stromaufnahme des Opamps schwankt (ja nach Pegel und zu treibender Last).

Olaf
Welcome to the Techtalk leper colony! When something falls off, we just replace it with a THAT chip!
olafmatt
 
Posts: 1072
Joined: Sat Oct 07, 2006 4:56 pm
Location: DE & SK


Return to Brauhaus

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests