1k1 1w für G1176

Das Labor ist der richtige Ort um spezielle Projekte inkl. Fehlersuche zu diskutieren.

Moderator: kubi

1k1 1w für G1176

Postby rockinrudeingo » Sun Jul 30, 2006 11:18 am

1k1 1w für G1176

Verzweifelt gesucht kann mir jemand sagen wo ich das Teil bekommen kann?
Danke und tschö

Ingwer
rockinrudeingo
 
Posts: 4
Joined: Mon Jul 24, 2006 1:43 pm
Location: STUTTGART

Postby toff » Sun Jul 30, 2006 12:37 pm

Ich hab einfach zwei 2k2 parallel eingelötet.
Toff
toff
 
Posts: 643
Joined: Thu Jun 29, 2006 8:26 pm

Postby Infernal_Death » Sun Jul 30, 2006 1:37 pm

Ich hab in meinem nen 1k und 100R in Reihe geschaltet. Funktioniert natürlich genau so wie die Parallelschaltung zweier 2k2.

Flo
Infernal_Death
 
Posts: 390
Joined: Wed Apr 05, 2006 5:02 pm
Location: Ulm, Germany

Postby rockinrudeingo » Sun Jul 30, 2006 3:08 pm

okok ich dachte schon ich bin zu blöd das Teil zu finden? Aber das geht ja dann wohl nicht nur mir so...

danke nochmal für die konstruktiven Lösungsansätze...
Ingo
rockinrudeingo
 
Posts: 4
Joined: Mon Jul 24, 2006 1:43 pm
Location: STUTTGART

Postby Infernal_Death » Sun Jul 30, 2006 5:33 pm

Mit diesem "Trick" (naja ist ja nicht wirklich ein Trick) kannst du immer Werte "erzeugen" die es so nicht gibt. Geht auch bei Kondensatoren, da halt immer andersrum. Um zu addieren mußt du hier parallelschalten. Kann aber hilfreich sein, hab ich z.b. gebraucht um die Spezialschalter im Neve 1081 durch normale zu ersetzen.

Flo
Infernal_Death
 
Posts: 390
Joined: Wed Apr 05, 2006 5:02 pm
Location: Ulm, Germany

Postby [silent:arts] » Sun Jul 30, 2006 8:09 pm

habe einfach 1K2 genommen ...
bei den Toleranzen früher :shock:
volker
olafmatt wrote:Strom kann tot machen
[silent:arts]
 
Posts: 3480
Joined: Sat Jun 10, 2006 3:54 pm
Location: BLN

Postby Guest » Mon Jul 31, 2006 9:36 am

Die Potis sind aber auch nicht ohne, z.B. 4M7
Wo bekommt man denn ordentliche Potis in dieser Größe?
Hab mal bei Alpha nachgefragt, evtl. können die diese
Größen problemlos liefern.

Gruss,

Cornel
Guest
 

Postby Terby » Mon Jul 31, 2006 9:57 am

Zum Beispiel bei Conrad, Reichelt ...

Gruß,

Andreas
Terby
 
Posts: 1
Joined: Tue Jul 25, 2006 2:46 pm
Location: Dortmund, Germany

Postby matthias » Mon Jul 31, 2006 9:59 am

die potis müssen vorallem log sein!

bei dem release regler kannst du auch einen kleineren wert nehmen.
ich habe bei mir 1M drin und es reicht gerade so, 1M5 wäre mmn perfekt.
matthias
 
Posts: 488
Joined: Sat Mar 18, 2006 10:42 pm

Postby Flea » Mon Jul 31, 2006 2:10 pm

Attack und Release Linear, Output und Input Logarithmisch laut Gyraf.

Ob du 4M7, oder 5M nimmst, spielt eigentlich keine Rolle!

lgrz, Flo
Flea
 
Posts: 41
Joined: Mon Jun 26, 2006 8:24 pm

Postby matthias » Mon Jul 31, 2006 2:38 pm

im original sind aber keine linearen potis drin.

gerade bei release ist der einstellbereich bei einem linearen poti viel zu klein.
matthias
 
Posts: 488
Joined: Sat Mar 18, 2006 10:42 pm

Postby Guest » Tue Aug 01, 2006 10:28 am

Das bedeutet, dass alle Potis eine log. Kennlinie haben müssen?

Gruss,

Cornel
Guest
 

Postby matthias » Tue Aug 01, 2006 1:09 pm

müssen nicht, aber ist dann besser zu bedienen
matthias
 
Posts: 488
Joined: Sat Mar 18, 2006 10:42 pm

Postby Guest » Wed Aug 02, 2006 9:58 am

Was hat dennd as Original für Potis drin?

Gruss,

Cornel
Guest
 

Postby matthias » Wed Aug 02, 2006 10:23 am

log
matthias
 
Posts: 488
Joined: Sat Mar 18, 2006 10:42 pm


Return to Das Labor

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests