Gyraf Pultec

Das Labor ist der richtige Ort um spezielle Projekte inkl. Fehlersuche zu diskutieren.

Moderator: kubi

Gyraf Pultec

Postby Guest » Fri Jul 07, 2006 5:02 pm

Hi,

ich wollt mal fragen, ob ich beim Gyraf Pultec irgendwas besonderes
beachten muss? Hier sind ja welche die den schon gebaut haben.

Vielleicht hat ja jemand ne Einkaufliste für mich?

Das sind doch die Spulen die brauche oder?

http://www.rsonline.de/cgi-bin/bv/rswww ... denetscape

Liebe Grüsse aus Kölle

Lars
Guest
 

Postby waldorfcave » Fri Jul 07, 2006 8:34 pm

Das einloggen,ist wohl noch schwer für mich (':oops:')

hier nochmal die produktnummer

228-371

rsonline.de
User avatar
waldorfcave
 
Posts: 265
Joined: Sat Jun 03, 2006 4:26 pm
Location: Kölle

Postby jensenmann » Sat Jul 08, 2006 8:53 am

immer schön auf Hochspannung achten, das ist glaube ich das beachtenswerteste dabei

deine Bestellnummer sieht ganz gut aus. Scheinbar haben die bei RS die 10RB Serie nicht mehr. Das waren die Teile die alle immer für den Pultec benutzt haben.

Einkaufsliste gibts leider nicht :cry:
Das Leben ist halt keine Schwarzwälder Kirschtorte
:wink:
Jens
jensenmann
 
Posts: 2702
Joined: Fri Mar 24, 2006 8:20 pm
Location: Karlsruhe, BRD

Postby waldorfcave » Sat Jul 08, 2006 11:25 am

Danke,

ich glaub die gehen, in den Datenblättern steht sowas von Serie 10RB.

Was für Kondensatoren sind denn am besten geeignet:

Es sollen ja Polys sein, sind es nun

Polyester-Kondensatoren
• Polyethylen
• Polykarbonat-Kondensatoren
• Polyphenyl-Sulfid-Kondensatoren
• Polypropylen-Kondensatoren
• Polystyrol-Kondensatoren ?
(':roll:')
User avatar
waldorfcave
 
Posts: 265
Joined: Sat Jun 03, 2006 4:26 pm
Location: Kölle

Postby jensenmann » Sat Jul 08, 2006 12:51 pm

Die Auswahl ist groß, aber das relativiert sich weil du ja feste Rastermaße durch die Platine vorgegeben hast. Deshalb musst du erst mal schauen ob es den Wert den du brauchst auch in diesem Rastermaß (=Abstand der Bauteilbeinchen) gibt.
Ich selbst habe MKTs verbaut da ich davon fast alle Werte passend bekommen habe (und billig sind die auch noch).
Polystyrol-Kondensatoren bekommst du nur schwerlich mit den benötigten Werten
Polyphenyl-Sulfid-Kondensatoren habe ich bewusst noch nie verbaut, kann also nix sagen. Polykarbonat-Kondensatoren werden hauptsächlich wegen ihrer Temperaturstabilität verbaut, was in unserem Fall nicht so wichtig ist.
Klanglich gibt es Unterschiede, sagt die Legende (ich höre sowas mit meinen abgerockten Ohren kaum), Polypropylen und -ethylen sollen die besten sein.
Jens
jensenmann
 
Posts: 2702
Joined: Fri Mar 24, 2006 8:20 pm
Location: Karlsruhe, BRD


Return to Das Labor

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests