Shep Dual Limiter Compressor

Das Labor ist der richtige Ort um spezielle Projekte inkl. Fehlersuche zu diskutieren.

Moderator: kubi

Shep Dual Limiter Compressor

Postby jensenmann » Mon Oct 23, 2017 8:06 pm

Wie im Mehr Bilder Thread versprochen gibt es hier ein paar Bilder und Infos zum Shep Dual Limiter Compressor, dem Prototypen, der nie in Serie ging.
Hier ein paar Bilder:

Image
https://www2.pic-upload.de/img/34156800/DSC00427.jpg

Image
https://www2.pic-upload.de/img/34156801/DSC00428.jpg

Image
https://www2.pic-upload.de/img/34156802/DSC00429.jpg

Man beachte die Eisen: Marinair T1454, T1452 und am Ausgang Sowter 7282
Image
https://www2.pic-upload.de/img/34156805/DSC00430.jpg

Image
https://www2.pic-upload.de/img/34156807/DSC00431.jpg

Image
https://www2.pic-upload.de/img/34156806/DSC00432.jpg

Interessante Option: Fast Attack ist modifizierbar per DIN Buchse. Das soll ich dem Besitzer einbauen.
Image
https://www2.pic-upload.de/img/34156810/DSC00433.jpg

Image
https://www2.pic-upload.de/img/34156812/DSC00434.jpg

Die Schalter/Potis sind auch eine interessante DIY Lösung
Image
https://www2.pic-upload.de/img/34156809/DSC00435.jpg

Im Moment klirrt der Limiter bei 3dB GR links mit 3% THD+N. Das ist knapp 2,8% mehr als rechts. Dafür kommt rechts nur manchmal was und das rechte Metering funktioniert auch nicht so wie links.... Das ist eine gute Ausgangsbasis für eine Restauration. Wenn es hinterher besser ist kann man was vorweisen und behaupten man ist sein Geld wert :mrgreen:
Abgesehen davon soll ein Sidechain Hochpassfilter rein. Mal sehen wie das geht. Schaltpläne gibt es leider nicht. Ich tippe mal Richtung Neve 2264 wegen der vier Trafos pro Kanal, Diodenbrückenkompressor ist klar, der 2N3055 für den Ausgang ist hier durch einen TIP3055 ersetzt, der auf dem inneren Querverstrebungsblech sitzt. Das Netzteil ist ein 7824 Regler mit sonst fast nix drumherum, also billigst gemacht. Man beachte, daß Neve-untypisch kein einziger Tantalkondensator drin ist. Deswegen funktioniert das gute Stück vermutlich immer noch ein bisschen und hat noch kein Giftgas abgegeben.
Bevor ich mich um irgendwelche Fehler kümmere wird erst mal komplett recapped. Dann schauen wir mal, was noch an Problemen übrig ist.
In diesem Sinne: gut löt! :clock:
Jens
jensenmann
 
Posts: 2663
Joined: Fri Mar 24, 2006 8:20 pm
Location: Karlsruhe, BRD

Re: Shep Dual Limiter Compressor

Postby chefducuisine » Wed Oct 25, 2017 3:56 pm

Hi Jens,

fast komplett Marinair ist schon beeindruckend. Die Sowter-Nummer fürs Ausgangseisen ist notiert. Bisher war an dieser Stelle ein Altran 3000 mein Favorit. An die kommst als Normalsterblicher aber nicht in kleinen Mengen ran...

Deine Bilder sehen für mich eher nach 2254 auf einem PCB aus... der hat 4 Eisen pro Kanal und (!) die klassische 3055 Aufholstufe.

Der 2264 ist praktisch ein 33609 im Kassettengehäuse. Dieser basiert auf BA338 DOAs, hat 3 Eisen pro Kanal und den BA340 / 440 / 640 am Ausgang.
Du hast bestimmt schon Collins Anleitung zum ez2254 runtergeladen. Einen 33609 kennst Du auch von innen :wink:
Vergleich mal: https://groupdiy.com/index.php?topic=63350.0
mit:http://www.energyrecording.de/viewtopic.php?f=9&t=1967

Lass mich wissen, wenn Du mehr zum 2254 brauchst - ich hatte mal alles Notwendige zu den einzelnen Karten zusammengetragen.


Edit: Die Anzahl Potis passen auch eher zum 2254
Last edited by chefducuisine on Wed Oct 25, 2017 4:10 pm, edited 1 time in total.
chefducuisine
 
Posts: 191
Joined: Tue Sep 28, 2010 7:56 pm
Location: Ulm, Germany

Re: Shep Dual Limiter Compressor

Postby chefducuisine » Wed Oct 25, 2017 4:08 pm

Ahhhssssooo:
Die (kurzen) Zeiten vom Limiter lassen sich 1:1 auf den Kompressor kopieren und du brauchst nix rechnen - hab ich beim 2254 auch gemacht...
chefducuisine
 
Posts: 191
Joined: Tue Sep 28, 2010 7:56 pm
Location: Ulm, Germany

Re: Shep Dual Limiter Compressor

Postby jensenmann » Fri Feb 02, 2018 6:56 pm

Mittlerweile bin ich mit dem Teil ein bisschen weiter. Es ist recapped und eine Seite hat Bypasscaps bekommen. Der Besitzer möchte erst hören, ob Bypasskondensatoren eine für ihn relevante Verbesserung sind. Das müssen wir gelegentlich mal testen. So sieht das Board von unten aus:

Image


Und von oben mit neuen Kondensatoren:

Image


Außerdem wollte der Besitzer einen Sidechain Hochpassfilter haben. Um das zu realisieren musste ich den Signal hinter der Diodenbrücke nachverfolgen, bis ich den Sidechaineingang gefunden habe. Dabei bin ich erstmal vom 2254 Schaltplan ausgegangen (ich habe ja keine Originaldokumentation weil das eben ein Prototyp ist). Das hat sich als richtig herausgestellt. An der Stelle habe ich den Koppelkondensator auf einer Seite ausgebaut und erstmal in den Sidechain reingemessen, um die eine Größenordnung der Impedanz zu haben, anhand derer ich die HPF Kondensatoren dimensionieren konnte. Mit gemessenen 100k (die sich nicht mit dem 2254 Schaltplan gedeckt haben) habe ich dann etwas gerechnet und einen 1x12 Schalter mit den entsprechenden Filterkondensatoren bestückt. Der Schalter war dann testweise in Reihe mit dem originalen Koppelkondensator.

Hier die Stelle des Sidechaineingangs (grünes Kabel):

Image


Der Schalter mit den Kondensatoren:

Image


...und selbiger im eingebauten Zustand:

Image


Sinn und Zweck davon war nur festzustellen, wie der SC HPF wirkt. Das hat sich der Besitzer vorhin angehört und zwei Werte ausgesucht, die er haben will. Leider passt aus Platzgründen kein Drehschalter, weder aufs Frontpanel, noch in den dahinter liegenden Luftraum. Daher wird die endgültige Lösung ein Kippschalter sein. Der für die höchste Frequenz zuständige Kondensatorwert wird auf die Platine gelötet und die anderen beiden Kondensatoren werden über den Schalter (on-off-on) parallel- oder ausgeschaltet.

Hier die endgültigen Kippschalter:

Image


Hier ist ein Schalter an den 10nF Kondensator angelötet:

Image


Morgen geht´s weiter mit Frontpanel bohren und Schalter einbauen. Anschließend müssen noch die Kompressorreleasezeiten halbiert werden, d.h. von 400/800/1500ms auf 200/400/750ms. Die Automatikreleasezeit bleibt. Die gemessenen Widerstandswerte in dem Timingnetzwerk sind wiederum identisch mit dem 2254.
Jens
jensenmann
 
Posts: 2663
Joined: Fri Mar 24, 2006 8:20 pm
Location: Karlsruhe, BRD

Re: Shep Dual Limiter Compressor

Postby jensenmann » Sun Feb 04, 2018 12:26 pm

Kurzer Nachtrag: die beiden 8n2 Styroflex Kondensatoren am SC-HPF Schalter haben sich als höchst mikrofonisch herausgestellt und ganz seltsames Zeug gemacht. Jetzt sitzen andere Kondensatoren drin und alles funktioniert.
Der Hörtest mit den Bypasskondensatoren ist auch erledigt. Die zweite Seite bekommt die auch verpasst.
Jens
jensenmann
 
Posts: 2663
Joined: Fri Mar 24, 2006 8:20 pm
Location: Karlsruhe, BRD

Re: Shep Dual Limiter Compressor

Postby TVPstudio » Sun Feb 04, 2018 1:46 pm

Das interessiert mich, was für symptome haben dich darauf aufmerksam gemacht? Oder hast du alles mal abgeklopft?
TVPstudio
 
Posts: 107
Joined: Sat Jan 03, 2015 11:40 pm
Location: Landau i. d. Pfalz

Re: Shep Dual Limiter Compressor

Postby jensenmann » Sun Feb 04, 2018 2:01 pm

Die Schalter sind ja momentan noch lose an den Kabel gehangen. Wenn man den Schalter in die Hand genommen hat ist man immer irgendwie an den Kondensator gekommen. Das hat dann die CV geändert, da sich durch den Druck dagegen die Kapazität geändert hat. Das hat zu lustigen Pegeländerungen geführt, die nichts mit der Musik zu tun hatten.
Jens
jensenmann
 
Posts: 2663
Joined: Fri Mar 24, 2006 8:20 pm
Location: Karlsruhe, BRD

Re: Shep Dual Limiter Compressor

Postby DerEber » Mon Feb 05, 2018 9:17 am

Externes Gehäuse zum draufhauen. :D
DerEber
 
Posts: 454
Joined: Fri Mar 23, 2007 2:04 pm
Location: Süden

Re: Shep Dual Limiter Compressor

Postby TVPstudio » Mon Feb 05, 2018 6:34 pm

jensenmann wrote:Die Schalter sind ja momentan noch lose an den Kabel gehangen. Wenn man den Schalter in die Hand genommen hat ist man immer irgendwie an den Kondensator gekommen. Das hat dann die CV geändert, da sich durch den Druck dagegen die Kapazität geändert hat. Das hat zu lustigen Pegeländerungen geführt, die nichts mit der Musik zu tun hatten.



klingt als hätte sich das Plastik verformt und der Kondensator sich somit ein bisschen aufgewickelt, sodass man den "Plattenabstand" von außen verändern konnte.
Erstaunlich, dass sich das so drastisch äußern kann. Ist es denn besonders heiß in dem Teil?
TVPstudio
 
Posts: 107
Joined: Sat Jan 03, 2015 11:40 pm
Location: Landau i. d. Pfalz

Re: Shep Dual Limiter Compressor

Postby chefducuisine » Mon Feb 05, 2018 9:57 pm

@Jens: :thumbleft: :thumbright:
chefducuisine
 
Posts: 191
Joined: Tue Sep 28, 2010 7:56 pm
Location: Ulm, Germany


Return to Das Labor

Who is online

Users browsing this forum: Bing [Bot], Majestic-12 [Bot] and 2 guests