Probleme mit Relaikarten im Pult

Das Zeichenbrett ist der richtige Ort um Elektronikwissen, Entwicklung und neue Ideen zu diskutieren.

Moderator: kubi

Re: Probleme mit Relaikarten im Pult

Postby DerEber » Wed Jul 09, 2014 12:11 pm

wow, das ist ja total super!
Also die Anschlüsse sehen so aus, als ob es stimmt.

Ich hab mal ausgerechnet wie viele Relais auf den Karten insgesamt sind und bin auf die etwas unerfreuliche Anzahl von 352 Relais gekommen.
Also nur die Karten fürs Pult-Routing. Hinzu käme noch eine kleine Zahl für ein paar Ersatzkarten und ein paar wenigen Einzel-Relais die sich z.B. in
der Abhör-Steuerung und ähnlichem befinden.
Das wirklich alles selbst zu fräsen ist definitiv Arbeit.


Stephan
DerEber
 
Posts: 461
Joined: Fri Mar 23, 2007 2:04 pm
Location: Süden

Re: Probleme mit Relaikarten im Pult

Postby [silent:arts] » Wed Jul 09, 2014 1:01 pm

Coole Sache. Bei der Menge bietet es sich aber wirklich an die in China ätzen zu lassen.
Dann hast Du Lötstopplack inklusive.

Empfehlung: http://www.real-pcb.com
Lynn hilft Euch auch bei Detailfragen (Dateiformat etc) weiter.
volker
olafmatt wrote:Strom kann tot machen
[silent:arts]
 
Posts: 3474
Joined: Sat Jun 10, 2006 3:54 pm
Location: BLN

Re: Probleme mit Relaikarten im Pult

Postby MarkusKrippner » Wed Jul 09, 2014 1:20 pm

Ich probier das mal mit Isolationsfräsen... nur um zu sehn obs evtl. nicht doch zu filigran ist. Arbeit isses (für mich) nicht so viel. Die Arbeit macht ja die Fräse ;-)

Falls ich nicht hinkrieg, kann man ja überlegen, ob man sich die Platten auf konventionellem Weg herstellen lässt.
Das dürfte eigentlich auch nicht wahnsinnig viel kosten, weil diese Platten ja immer nach Fläche berechnet werden.

Falls es doch geht, würd ich mal ein paar Muster machen, Du besorgst Dir dann die Relais... und dann probiern wirs erstmal, bevor wir in die Massenproduktion einsteigen.

Kleinigkeit noch:
- Könntest Du mir bitte mal die genaue Grundfläche der Original-Relais messen (mit Schieblehre).
Im Original-Datenblatt steht 22.0 x 10.2mm... aber das kommt mir nicht richtig vor, wenn ich auf die Fotos schau und meinem Augenmaß vertraue... ich glaub, es ist ein bißchen kleiner.

...markus :-)
Last edited by MarkusKrippner on Wed Jul 09, 2014 5:39 pm, edited 1 time in total.
Alles Vernünftige ist einfach, alles Komplizierte ist überflüssig. (Michail Kalaschnikow)
MarkusKrippner
 
Posts: 272
Joined: Sat Dec 07, 2013 1:24 am
Location: Gunzenhausen

Re: Probleme mit Relaikarten im Pult

Postby MarkusKrippner » Wed Jul 09, 2014 4:30 pm

Habs probiert.
Geht.
Bissi optimieren müsst mers noch.

Image

Focus liegt leider auf der Tastatur... sorry ;-)

Ich hoffe, Du kannst guuut löten... es ist eng !


...markus :-)
Alles Vernünftige ist einfach, alles Komplizierte ist überflüssig. (Michail Kalaschnikow)
MarkusKrippner
 
Posts: 272
Joined: Sat Dec 07, 2013 1:24 am
Location: Gunzenhausen

Re: Probleme mit Relaikarten im Pult

Postby MarkusKrippner » Wed Jul 09, 2014 5:48 pm

Hier nommal scharf mit eingelöteten Stiften zur Hauptplatine.

Für das Problem, daß die Verbindungsstifte beim Einlöten in die Hauptplatine rausrutschen könnten, hab ich ne (noch auszuprobierende) Lösung im Hinterkopf.

Image

Jetzt bin ich aber scharf drauf zu wissen, ob das auch spielt :-)

...markus :-)
Alles Vernünftige ist einfach, alles Komplizierte ist überflüssig. (Michail Kalaschnikow)
MarkusKrippner
 
Posts: 272
Joined: Sat Dec 07, 2013 1:24 am
Location: Gunzenhausen

Re: Probleme mit Relaikarten im Pult

Postby [silent:arts] » Thu Jul 10, 2014 9:04 am

:thumbup:
volker
olafmatt wrote:Strom kann tot machen
[silent:arts]
 
Posts: 3474
Joined: Sat Jun 10, 2006 3:54 pm
Location: BLN

Re: Probleme mit Relaikarten im Pult

Postby DerEber » Thu Jul 10, 2014 5:46 pm

also ich hab mal 16 Relais bestellt zum ausprobieren und nochmal 8 von finder, weil mir das Datenblatt so gut gefällt, aber für die Anzahl die ich brauch sind die zu teuer.
Ich schick dir meine Adresse als PM. Mal sehen, ob die Platinen reinpassen.
Wenn das gut funktioniert und du bereit wärst noch mehr zu machen müßen wir hald nochmal sprechen wegen "Aufwandsentschädigung" :cool:
Wär ja wirklich super, wenns reinpasst!

besten Gruß,
Stephan
DerEber
 
Posts: 461
Joined: Fri Mar 23, 2007 2:04 pm
Location: Süden

Re: Probleme mit Relaikarten im Pult

Postby mch » Fri Jul 11, 2014 6:11 pm

Donnerwetter geht das hier ab...

@Markus: das sind ja superschoen gefraeste Platinen! Man muss sich die Groesse mal
vergegenwaertigen: die Relais sind kleiner als ein Zuckerwuerfel!

Worauf ich noch hinweisen wollte: Die alten Relais sind vollgeschirmt, die neuen nicht. Gerade bei
der Karte, wo die so eng aneinander stehen, sollte man mal ueber moegliche Verkopplungen nachdenken.

Ausserdem sind zumindest bei meinen DDR-Relais die Pins duenner, aber das merkt Ihr ja dann beim Testen.

Gruesse
Michael
mch
 
Posts: 353
Joined: Wed Sep 07, 2011 7:00 pm
Location: München

Re: Probleme mit Relaikarten im Pult

Postby MarkusKrippner » Fri Jul 11, 2014 11:39 pm

Danke *rotwerd*
Ja bin echt zufrieden mit meiner Fräse

*Fräse-streichl*

Schirmung: Was meinst Du mit "Verkopplungen"?
Die Austausch-Relais werden sehr viel flacher insgesamt.... bei dieser doppelstöckigen Leiterplatte dürfte da dann viel mehr Luft zwischen den Relais sein.

Für die Pins hab ich jetzt solche Standard-Leiterplattenstifte genommen.
Aber da geht bestimmt auch z.B. Silberdraht....den gibts ja in vielen Stärken als Meterware.
Wäre vielleicht sogar billiger damit... bei ca. 400 Stück.

...markus :-)
Alles Vernünftige ist einfach, alles Komplizierte ist überflüssig. (Michail Kalaschnikow)
MarkusKrippner
 
Posts: 272
Joined: Sat Dec 07, 2013 1:24 am
Location: Gunzenhausen

Re: Probleme mit Relaikarten im Pult

Postby mch » Sat Jul 12, 2014 6:30 pm

Hi Markus,

mit Verkopplung meine ich, dass evtl. ein Relais, das gerade starke +6dBu fuehrt, neben dem eines voll aufgedrehten
Mikrofonkanals stehen koennte. Uebersprechen waere der korrekte Ausdruck. Da muss man halt mal die Topologie
des Pultes pruefen.
Ich wollte nur drauf hinweisen, dass sich die Ur-Erbauer des Pultes auf die gute Schirmung der Relais verlassen konnten.

Wahrscheinlich ist das aber wirklich kein Problem, 1-2cm sind ja auch schon ein guter Abstand.

Die Pins sollten im Idealfall in die Platine eingepresst sein, sonst muss man beim Einloeten in die grosse Platine ziemlich aufpassen,
dass einem die Stifte/Draehte nicht wieder wegschwimmen. Leider ist das Zeug nicht billig. Vielleicht kann man das Klemmen schon
ueber den Bohrungsdurchmesser regeln...?

Gruesse
Michael
mch
 
Posts: 353
Joined: Wed Sep 07, 2011 7:00 pm
Location: München

Re: Probleme mit Relaikarten im Pult

Postby MarkusKrippner » Sat Jul 12, 2014 7:28 pm

In der Tat ist die Sache mit dem eventuellen Wegschwimmen bei zu langem Erhitzen ein Detail, was mir momentan auch noch missfällt.

Ich hatte zu allererst an Lötnägel gedacht.... aber die sind mit 1.0mm viel zu dick für die Bohrungen auf der Hauptleiterplatte.
Dafür halten die aber auch schon ungelötet bombenfest.

Image

Gibts da was.. im Prinzip wie Lötnägel (also mit so nem klitzekleinen Schnörpfel dran, der das Durchrutschen verhindert) ... nur nicht ganz so dick... deutlich weniger als 1.0mm ?


...markus :-)
Alles Vernünftige ist einfach, alles Komplizierte ist überflüssig. (Michail Kalaschnikow)
MarkusKrippner
 
Posts: 272
Joined: Sat Dec 07, 2013 1:24 am
Location: Gunzenhausen

Re: Probleme mit Relaikarten im Pult

Postby DerEber » Sun Jul 13, 2014 3:22 pm

Hey,

Ich hab ein paar von diesen Stiften noch in ner Schublade. Ich werd es mir mal ansehen. Ich kann auch nochmal die Stiftstärke der Relais raus messen.
Evtl. komm ich aber erst gegen Ende der nächsten Woche dazu.
Wegen Übersprechen hab ich jetzt keine Bedenken, da an dieser Stelle des Pultes, also auf dem Weg zum Gruppen- bzw. Sendeleitungsregler, die Pegel schon +0dBu betragen.
.... wobei auf den Karten auch die Summierungswiderstände drauf sind. Nach der landet der Pegel bei -32dB.
Muß man einfach mal ausprobieren. Geschirmte Relais werde ich eh nur schwer bekommen.
Last edited by DerEber on Sun Jul 13, 2014 3:30 pm, edited 1 time in total.
DerEber
 
Posts: 461
Joined: Fri Mar 23, 2007 2:04 pm
Location: Süden

Re: Probleme mit Relaikarten im Pult

Postby DerEber » Sun Jul 13, 2014 3:29 pm

Hier noch eines der Heft zur Ansicht:

Image

Image

Image

Image

Image


Image

Image

Image

Image

Image





Außerdem wurde leider unsere Homepage gehackt....
Bilder vom Pult gibts auch hier: https://www.facebook.com/pages/Panorama ... 9155170641

:compress:
DerEber
 
Posts: 461
Joined: Fri Mar 23, 2007 2:04 pm
Location: Süden

Re: Probleme mit Relaikarten im Pult

Postby mch » Mon Jul 14, 2014 9:54 pm

Hallo Markus und Stephan,

ich habe genau solche Stifte, geformt wie ein Nagel und ca 0,7mm dick - aber leider nur noch
ein paar Stueck, schon ziemlich angelaufen und voellig unbekannter Herkunft :-(

Neu scheint es sowas nicht mehr zu geben.

Ich wuerde, wie Markus schon vorgeschlagen hat, Schaltdraht mit genau dem Durchmesser
der Loecher nehmen. Wenn der nicht schon klemmt, sollte ein Schlag mit dem Meinungs-
verstaerker Abhilfe schaffen.
Das sollte reichen, man will ja nur verhindern, dass sich der Stift im fluessigen Zinn davonmacht.

Mir machen eher die 357 Stueck Sorgen... :-O

Gruesse
Michael
mch
 
Posts: 353
Joined: Wed Sep 07, 2011 7:00 pm
Location: München

Re: Probleme mit Relaikarten im Pult

Postby DerEber » Tue Jul 15, 2014 9:05 am

Also ich könnte mal unter dem Begriff "Ziernägel" was suchen. Ich hab sowas mal bei einem Plosterer gesehen.
Da gabs die verschiedensten auch sehr kleinen Nägel.
DerEber
 
Posts: 461
Joined: Fri Mar 23, 2007 2:04 pm
Location: Süden

PreviousNext

Return to Zeichenbrett

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest