Neumann-FET 2N3819

Das Zeichenbrett ist der richtige Ort um Elektronikwissen, Entwicklung und neue Ideen zu diskutieren.

Moderator: kubi

Antworten
TVPstudio
Beiträge: 173
Registriert: So Jan 04, 2015 12:40 am
Wohnort: Landau i. d. Pfalz

Neumann-FET 2N3819

Beitrag von TVPstudio »

Kurze Frage:


Es gibt/gab ja einige low noise FETs zur verfügung.
Trotzdem hat sich neumann für den 2N3819 entschieden.
Der 2n3819 führt nicht mal noise spezifikationen im datenblatt auf....
Ist das dann wegen der geringen eingangskapazität?


lg

jensenmann
Beiträge: 2757
Registriert: Fr Mär 24, 2006 9:20 pm
Wohnort: Karlsruhe, BRD

Re: Neumann-FET 2N3819

Beitrag von jensenmann »

Das vermute ich stark. Wenn das Rauschen ein Problem gewesen wäre hätten sie das Teil nicht genommen. Aber vermutlich war das weniger wichtig als die Kapazität. Die schließt ja das Ausgangssignal der Kapsel über die gebypasste Stromgegenkopplung des FETs gegen Masse kurz. Je größer die parasitäre Kapazität, um so verbogener wird der Frequenzgang in den Höhen und es müssten entsprechende Gegenmaßnahmen eingeleitet werden, die vermutlich nichts einfacher machen würden.
Ich könnte mir aber vorstellen, daß die FETs trotzdem auf Rauschen gemessen wurden, zumindest stichprobenweise pro Charge. Bei Röhren war das üblich, warum also nicht bei Transistoren.
Jens

Antworten