KT 76 1176-Klon für 199€

...n lecker Bierchen trinken, relaxen und plaudern. Das kann man hier am besten!

Moderator: kubi

chefducuisine
Beiträge: 200
Registriert: Di Sep 28, 2010 9:56 pm
Wohnort: Ulm, Germany

Re: KT 76 1176-Klon für 199€

Beitrag von chefducuisine »

Wenn noch gewünscht kann ich Volkers D-La2a im beisteuern.
Als Zellen sind eine eine DIY und eine französische Chinavariante...

Holger
Beiträge: 460
Registriert: Di Jan 08, 2008 9:57 pm
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: KT 76 1176-Klon für 199€

Beitrag von Holger »

Der im Oktober letzten Jahres bestellte EQP ist heute gekommen. Interessant: nach 10 Minuten hat das Ding nicht mehr gespielt.
Also aufgeschraubt und hier und da gewackelt, danach ging er wieder. Ich habe mit meinem Studiokollegen Bassel einen schnellen vergleich mit seinem Warm Audio gemacht. Wir waren von dem KT eigentlich recht angetan und fanden ihn zumindest dem WA ebenbürtig, wenn nicht etwas besser. Hier ein paar Bilder:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Fazit: ich kauf mir noch einen. Um eine Kick oder Snare zu verdrehen sind die echt nicht schlecht. Bei dem Preis mag ich nicht mehr bauen. Ich wechsel mal ein paar Röhren und gucke, ob sich was tut.

MarkusKrippner
Beiträge: 281
Registriert: Sa Dez 07, 2013 2:24 am
Wohnort: Gunzenhausen

Re: KT 76 1176-Klon für 199€

Beitrag von MarkusKrippner »

Hardware für den Preis eines Plugins.... hier und da mal noch ein Bauteil tauschen... find ich ne coole Sache.

...markus :-)
Alles Vernünftige ist einfach, alles Komplizierte ist überflüssig. (Michail Kalaschnikow)

jensenmann
Beiträge: 2754
Registriert: Fr Mär 24, 2006 9:20 pm
Wohnort: Karlsruhe, BRD

Re: KT 76 1176-Klon für 199€

Beitrag von jensenmann »

Der 76-KT ist jetzt auch hier. Im Prinzip macht er was er soll und regelt sehr ähnlich wie der Urei. Nur den "Exciter", der im Rev-D eingebaut ist, bekommt man beim Klark nicht dazu. Die Höhen bleiben eher unspektakulär und werden bei höherer Kompression schneller matt.
Beim KT2A war es auch so, daß das Regelverhalten dem Original sehr nahe kam. Aber auch da war der Eigenklang des Gerätes anders. Die Bässe waren dünner und die cremige Mittenzerrung fehlt.
Alles in allem ist das Klarkinger Zeug schon sein Geld wert. Aber ich werde mir jetzt nicht noch mehr davon kaufen und Freudensprünge machen.
Jens

toff
Beiträge: 665
Registriert: Do Jun 29, 2006 10:26 pm

Re: KT 76 1176-Klon für 199€

Beitrag von toff »

jensenmann hat geschrieben: Beim KT2A war es auch so, daß das Regelverhalten dem Original sehr nahe kam. Aber auch da war der Eigenklang des Gerätes anders. Die Bässe waren dünner und die cremige Mittenzerrung fehlt.
Jens, hast du den KT2A wirklich mit einem Original LA2A verglichen?

Oder beziehst du dich auf den Vergleich, den wir beide mit dem KT2A und meinem DIY-D-LA2A gemacht haben? Dazu müsste man dann sagen, dass letzterer Haufe-Trafos im Input und Edcor-Trafos im Ausgang hat, was alleine schon den Unterschied erklären könnte. Oder hast du den mit deinen DIY-LA2As verglichen?

Gruß vom Toff

toff
Beiträge: 665
Registriert: Do Jun 29, 2006 10:26 pm

Re: KT 76 1176-Klon für 199€

Beitrag von toff »

Holger hat geschrieben:Der im Oktober letzten Jahres bestellte EQP ist heute gekommen.
Moin Holger!

Sag mal: hat das Ding tatsächlich nirgendwo Lüftungsschlitze? Müsste doch unfassbar heiß werden?

Gruß vom Toff

jensenmann
Beiträge: 2754
Registriert: Fr Mär 24, 2006 9:20 pm
Wohnort: Karlsruhe, BRD

Re: KT 76 1176-Klon für 199€

Beitrag von jensenmann »

toff hat geschrieben: Jens, hast du den KT2A wirklich mit einem Original LA2A verglichen?
Nö, ich meine nicht dein D-LA2A sondern meinen Klon. Da ist ja alles so original wie nur möglich.
Jens

toff
Beiträge: 665
Registriert: Do Jun 29, 2006 10:26 pm

Re: KT 76 1176-Klon für 199€

Beitrag von toff »

:thumbright:

Holger
Beiträge: 460
Registriert: Di Jan 08, 2008 9:57 pm
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: KT 76 1176-Klon für 199€

Beitrag von Holger »

toff hat geschrieben:
Holger hat geschrieben:Der im Oktober letzten Jahres bestellte EQP ist heute gekommen.
Moin Holger!

Sag mal: hat das Ding tatsächlich nirgendwo Lüftungsschlitze? Müsste doch unfassbar heiß werden?

Gruß vom Toff
Mir ist nichts aufgefallen, ich schaue nachher noch mal rein.

Antworten